Aktuelles - Stand 13.05.2020

Informationen zur Registrierung und Rückreise von Saisonarbeitskräften  (Stand: 05.05.2020) Newsletter 44
 
Da die ersten Betriebe in diesen Tagen bereits mit dem Anleiten fertig werden, geben wir in Absprache mit dem BBV und den Fachverbänden folgende Informationen zur Rückreise der Saisonarbeitskräfte weiter.
 
Wie bereits mehrfach angesprochen müssen Sie Ihre ausländischen Saisonarbeitskräfte beim zuständigen Gesundheitsamt anmelden. Wenn eine Saisonarbeitskraft den Betrieb verlässt, ist ebenfalls eine Meldung an das Gesundheitsamt zwingend erforderlich. Dies gilt vor allem, wenn die Person vorzeitig innerhalb des Quarantänezeitraumes den Betrieb verlässt, aber auch nach Beendigung des Arbeitsverhältnisses.

Rückreise ins Heimatland
Nach aktuellem Stand müssen Polen nach ihrer Rückkehr ins Heimatland nicht mehr in Quarantäne. Sie sollten ihren Arbeitskräften für die Rückreise ebenfalls wieder eine Kopie des Arbeitsvertrages und die Pendlerbescheinigung mitgeben.
In Rumänien gelten die Regelungen des Ausnahmezustandes noch bis mindestens 15. Mai 2020. Rumänische Rückkehrer müssen bis dahin 2 Wochen in sog. institutionalisierte Quarantäne, wenn sie aus Deutschland in ihr Heimatland zurückkehren. Das heißt, dass die Rumänen nicht direkt nach Hause fahren können, sondern in einer vom Staat zugewiesenen Unterkunft die 14 tägige Quarantäne verbringen müssen. Eine freiwillige Selbstisolation zu Hause ist dafür nicht ausreichend. Wie sich die Situation nach dem 15. Mai 2020 darstellt, ist jetzt noch nicht absehbar.

Nach aktuellen Recherchen und wegen des geltenden Ausnahmezustandes in Rumänien sind für die Rückreise nach Rumänien die von der BBV-Touristik angebotenen Condor-Flüge am günstigsten und zu empfehlen!
Die BBV Touristik GmbH (Tel.: 089 55873650, Mail: info@bbv-touristik.de, https://bbv-touristik.de ) unterstützt Sie gerne bei der Flugbuchung. Ab jetzt haben Sie auch die Möglichkeit, Rückflüge für Ihre Arbeitskräfte zu buchen.

In jedem Fall müssen Sie die Saisonarbeitskräfte nach Erhalt der Buchungsbestätigung unbedingt mit den erforderlichen Daten beim DBV-Portal https://saisonarbeit2020.bauernverband.de abmelden
 
Fehlende Unterlagen beim 4-seitigen Fragebogen
Derzeit ist es in manchen Ländern schwierig, Bescheinigungen von Ämtern und Behörden zu bekommen, weil diese geschlossen haben. Auch dem Prüfdienst der Deutschen Rentenversicherung ist dies bekannt.
Er empfiehlt daher die Situation in den Personalakten zu dokumentieren. Haben Arbeitnehmer auch in den vergangenen Jahren schon auf Ihrem Betrieb gearbeitet und liegen aus dieser Zeit Bescheinigungen vor, sollten Sie eine Kopie mit einem Vermerk zu den aktuellen Unterlagen nehmen, wenn sich an der persönlichen Situation des Arbeitnehmers nichts geändert hat.
Bei Schülern und Studenten empfiehlt es sich den aktuellen Schüler- / Studentenausweis zu kopieren, wenn derzeit keine Schulbescheinigung bzw. Immatrikulationsbescheinigung zu erhalten ist.

In jedem Fall sollten die ausländischen Arbeitnehmer dazu angehalten werden, nach ihrer Rückkehr ins Heimatland die Bescheinigungen nachträglich zu besorgen.
 

Auflagen für den Einsatz polnischer Saisonarbeitskräfte: (Stand: 22.04.2020) Newsletter 41

Wie bereits für den Einsatz rumänischer Erntehelfer bekanntgegeben, wurde  die Meldepflicht und die Einhaltung der Hygienevorschriften auf den Betrieben zum Gesundheits – und Arbeitsschutz nunmehr auch auf polnische Saisonarbeitskräfte ausgeweitet und zwingend vorgeschrieben!
Polnische Erntehelfer und Saisonarbeitskräfte dürfen weiterhin nach Deutschland einreisen und arbeiten, wenn sie folgende Unterlagen mitführen, die ihnen vorab vom Landwirt als Arbeitgeber zugeschickt werden müssen
(s. vachfolgende Formulare zum Download):
 
 
Bitte weisen Sie Ihre Polen auch darauf hin, dass - wie bei uns auch - nur max. 2 Personen im Auto sitzen dürfen oder in Ausnahmefällen bei mehr Personen - die auf gleichem Betrieb arbeiten - zwingend Schutzmasken getragen werden müssen!
Nach Eintreffen der Polen auf dem Betrieb müssen Sie diese mit dem Excel-Formular „Saisonarbeiter“ bei Ihrem Landratsamt / Gesundheitsamt anmelden und die vom Betriebsleiter unterschriebene Erklärung zum Gesundheits- und Arbeitsschutz beifügen „Formular“.
 
Die Kontaktadressen der Landrats- bzw. der Gesundheitsämter nachfolgend, soweit sie uns bereits vorliegen
 
Kontakt LRA PAF (Gesundheitsamt Pfaffenhofen)
Frau Brummer, Tel. 08441/27-1400
Fax: 08441/27-1420 - Bitte nur im Notfall per Fax
 
Kontakt LRA Kelheim (Gesundheitsamt Kelheim)
Frau Köglmeier, Tel. 09441/2076016
Fax: 09441/2076050 - Bitte nur im Notfall per Fax
 
Kontakt LRA Eichstätt (Gesundheitsamt Eichstätt)
Frau Angelika Biber, Tel. 08421/70517
Fax: 08421/70532 - Bitte nur im Notfall per Fax
 
Kontakt LRA Freising (Gesundheitsamt Freising)
Herr Schwarz
Fax: 08161/600651 - Bitte nur im Notfall per Fax
 
Kontakt LRA Landshut
Telefon Sekretariat Veterinäramt Landshut: 0871/4084000
Fax: 0871/408165305 - Bitte nur im Notfall per Fax
 
 Wichtiger Hinweis vom Gesundheitsamt!
 Bitte Zusendung per Mail, soweit dies irgendwie möglich ist.
 Den Weg per Fax bitte nur im absoluten Notfall wählen und dann bitte leserlich schreiben.
 Die Daten müssen dann alle zeitaufwendig per Hand vom Gesundheitsamt erfasst werden.
 
Die Einhaltung dieser Vorgaben ist zwingend vorgeschrieben und wird auch kontrolliert!

 


Angebot exklusiver Charterflüge von Saison Arbeitern aus Rumänien für das Hopfenanleiten in den deutschen Hopfenanbaugebieten am 24.4. - 26.4.2020 nach Nürnberg, Karlsruhe, Leipzig inklusive Vermittlung Saison Arbeiter und Transport zum Abflugflughafen (Stand: 14.04.2020) Newsletter 40

Liebe Hopfenpflanzerinnen, liebe Hopfenpflanzer,

das Hopfenanleiten rückt näher und wird witterungsabhängig in etwa um den 25. April beginnen, jedoch herrscht immer noch große Verunsicherung hinsichtlich der benötigten Saison Arbeiter, da viele aus Polen noch zögern bzw. bereits abgesagt haben, obwohl die Grenze für die Einreise polnischer SaisonAK auf dem Landweg nachwievor offen ist. Allerdings gelten auch in diesem Fall die neuen Bestimmungen zur sog. 14 tägigen „Quarantäne am Hof“, die jeweils dem zuständigen Gesundheitsamt anzuzeigen ist.

Die von Herrn Seehofer und Frau Klöckner am 2.April vereinbarten Einreisekontingente per Flugzeug, wie insbesondere aus Rumänien, sind nicht nur mit hohen einzuhaltenden Auflagen am Hof verbunden. Hinzukommen die Voraussetzungen für die Anmeldung auf der DBV Plattform https://saisonarbeit2020.bauernverband.de wie insbesondere die Vorabinformation(Formblatt + Unterschrift) und die Hygieneanweisung für jede SaisonAK. Neben den Gesundheitschecks am Abreiseflughafen und am Ankunftsflughafen hat sich aus den ersten Erfahrungen auch die notwendige Betreuung der Saisonarbeiter bei der Anreise zu den Flughäfen und im Wartebereich bis zum Checkin ergeben, um „Tumulte“ an den rumänischen Flughäfen zukünftig zu vermeiden, wie sie der rumänische Regierungschef unter Androhung strafrechtlicher Konsequenzen scharf kritisierte.

Hinzukommt, dass sich die Kontaktaufnahme und die Beschaffung der nötigen Dokumente (z.B. 4 seitiger Fragebogen für Sozialversicherung und Vorabinformation für DBV Plattform) in diesem Jahr besonders schwierig gestalten.

Ich habe daher in Zusammenarbeit mit Studienreisen Bock, unserem langjährigen Partner bei Reisen zu ausländischen IHB Kongressen und internationalen IHB Hopfentouren, über die Feiertage die Anforderungen für einen Lösungsvorschlag erarbeitet, mit dem die Hopfenpflanzer, die noch auf der Suche nach Rumänischen SaisonAK sind, Planungssicherheit erhalten.

Statt der Buchung von Sitzplätzen für selbstaquirierte Saisonarbeiter in freien Kontingenten der verschiedenen Airlines durch die Hopfenpflanzer, die oft nicht den gewünschten Zielflughafen beinhalten, werden nun komplette Charterflüge exklusiv für den Transport der SaisonAKs im Hopfenanbau organisiert und für die Zielflughäfen Nürnberg, Karlsruhe und Leipzig angeboten.

Hinzu kommt ein „Rundumservice“ durch die auf rumänischer Seite eingebundene, professionelle Vermittlungsagentur für SaisonAK, die sich nicht nur um die zuverlässige Beschaffung geeigneter SaisonAK und um die Weiterleitung der erforderlichen Dokumente an die Hopfenpflanzer kümmert, sondern auch den Transport der SaisonAK zum Flughafen und die Betreuung am Flughafen durch entsprechende Sicherheitskräfte bis zum Eintritt in den Gate Bereich organisiert. Bei der Auswahl der SaisonAK wird zudem auf zumindest vorhandene Grundsprachkenntnisse in Deutsch geachtet.

Die Konditionen der in der Regel dreiwöchigen Arbeitsverträge beinhalten insbesondere Mindestarbeitslohn, freie Unterkunft und Verpflegung.

Die Abwicklung erfolgt dabei, wie auch die Flugbuchung, direkt über Studienreisen Bock. Bei Bedarf werden wir Frau Bock und ihr Team durch das Verbandsteam unterstützen.

Sowohl am Flughafen in Rumänien, wie auch in Deutschland wird der vorgeschriebener Gesundheitscheck organisiert, der im Verantwortungsbereich der Hopfenbaubetriebe liegt.

Leider ist der von uns ursprünglich geplante Sammeltransport vom Flughafen per Bussen in die Anbaugebiete nicht erlaubt, wobei sich die zugrunde liegende Logik unserer Kenntnis entzieht. Wir könnten allenfalls Abholungen pro Betrieb organisieren, falls dies gewünscht sein sollte.

Im Ergebnis liegt nun seitens Studienreisen Bock exklusiv für unsere Hopfenbaubetriebe ein, wie ich meine, sinnvolles und abgesichertes Komplettangebot vor.

Dies bei einem Kostenansatz in Höhe von 315,- Euro/SaisonAK, für alle oben beschriebenen Leistungen, auch zu einem vergleichsweise fairen Preis.

Datenerhebungsbogen bitte ausdrucken / ausfüllen / schnellstmöglich zurück an Studienreisen Bock GmbH

Verbandsinformation zum Einsatz rumänischer Saison AK im Hopfenanbau

Ich wünsche Ihnen nun viel Erfolg bei der Anreise Ihrer Arbeitskräfte und das Wichtigste – Bleiben Sie gesund!

Ihr Otmar Weingarten / Geschäftsführer / Verband Deutscher Hopfenpflanzer e.V. / Hopfenpflanzerverband Hallertau e.V. / Verlag Hopfenrundschau / 08442-957200

 


Verfahren zur Einreise osteuropäischer Saisonarbeitskräfte (Stand: 08.04.2020) Newsletter 39

Liebe Hopfenpflanzer,

der Deutsche Bauernverband hat die Anmeldeplattform für rumänische Saisonarbeitskräfte online unter dem Link: https://saisonarbeit2020.bauernverband.de veröffentlicht.

Anleitung für Anmeldeplattform "Saisonarbeit2020.bauernverband"

Ihre rumänischen SaisonAK können Sie nur über dieses Portal beantragen!

Alle Merkblätter und Dokumente dafür sind mehrsprachig unter https://saisonarbeit2020.bauernverband.de unter „Downloads“ (rechte Spalte) verfügbar.

Zur Eintragung in das Portal brauchen Sie vorab die komplett ausgefüllte und unterschriebene Vorabinformation von jeder SaisonAK einschließlich angekreuzter Datenschutzerklärung (siehe neben dem Internet Login der Plattform unter „Downloads“ (rechte Spalte) in Deutsch und mehrsprachig). Sie als Betriebsleiter müssen zudem bestätigen, dass Sie die vom BMEL und BMI geforderten ergänzenden Infektionsschutz-Regeln einhalten werden. (siehe dazu das BMEL/BMI Konzeptpapier). Bitte rechnen Sie mit entsprechenden behördlichen Kontrollen der vereinbarten Anforderungen zur Hygienevorsoge auf Ihrem Betrieb.

Für den Portaleintrag benötigen Sie zusätzlich die genauen Flugdaten für jede SaisonAK. Deshalb empfehlen wir Ihnen als ersten Schritt, die entsprechenden Flüge zu buchen! Da am Ankunftsflughafen (Liste der Flughäfen s. FAQ Formular) eine Gesundheitskontrolle durchzuführen ist, buchen Sie bitte nur Charterflüge, die die notwendige Gesundheitsprüfung am Einreise Flughafen in Deutschland beinhalten.

Empfohlen wurden uns u.a. folgende Fluggesellschaften: Eurowings, Pro Sky

Bitte beachten Sie, dass der Transport vom Flughafen auf Ihren Betrieb nicht in Sammeltransporten (für mehrere Betriebe gleichzeitig) erfolgen darf.
Viele wichtige Fragen und Antworten finden Sie im FAQ Formular. Eine Zusammenfassung zur Eintragung in das Portal finden Sie unter Anforderungen_Anmeldeverfahren_für SaisonAK.

Alle Informationen zum Verfahren, FAQs, notwendige Dokumente und Formulare sowie wichtige Hinweisblätter finden Sie auch unter https://saisonarbeit2020.bauernverband.de

Bitte beachten Sie, dass die im Portal eingestellten Unterlagen laufend aktualisiert werden.

 


Neues zu Saisonarbeitskräfte (Stand: 02.04.2020) Newsletter 38


Bundesinnen- und Bundeslandwirtschaftsministerium (BMI / BMEL) haben eine Möglichkeit geschaffen, wie osteuropäische Saisonarbeiter (Rumänen)
per Luftbrücke im April und Mai nach Deutschland einreisen dürfen.

Die Einreise und Beschäftigung auf den landwirtschaftlichen Betrieben ist jedoch an strikte Auflagen gebunden, die Sie
HIER BMI-Konzeptpapier-Stand-02-04-2020
 nachlesen können und sollten!

Polnische Saisonarbeitskräfte, so die Aussage des BMEL, dürfen weiterhin mit den bisherigen
Nachweisen (Arbeitsvertrag und Pendlerbescheinigung) einreisen!

Betriebe, die rumänische Saisonarbeitskräfte anfordern wollen und die geforderten Schutzmaßnahmen, die auch kontrolliert werden,
einhalten können, sollten nachfolgende
Bedarfsmeldung HIER zum DOWNLOAD ausfüllen und zurückfaxen!

 


Infektionsschutz für Saisonarbeitskräfte

- Leitlinien Infektionsschutz in Sammelunterkünften und im laufenden Produktionsbetrieb (Deutsch) (Stand: 26.03.2020)
- Leitlinien Infektionsschutz in Sammelunterkünften und im laufenden Produktionsbetrieb (Rumänisch) (Stand: 26.03.2020)
- Leitlinien Infektionsschutz in Sammelunterkünften und im laufenden Produktionsbetrieb (Polnisch) (Stand: 26.03.2020)
sowie die Zusammenstellung des BBV
- Fragen und Antworten - Information für land- und forstwirtschaftliche Betriebe (FAQ
Stand 26.03.2020)
 

Einreisestopp für alle ausländischen Saisonarbeitskräfte / Kaniber fordert Übergangsfrist bei der Düngeverordnung Stand 27.03.2020

 

 

Wichtige Hinweise für den Einsatz von Saisonarbeitskräften Stand: 23.03.2020

ZVG-Informationsblatt-Fragen und Antworten Coronavirus Stand: März 2020

Betriebsanweisung zu Coronavirus (Deutsch) Stand: 10.03.2020

Betriebsanweisung zu Coronavirus (Polnisch) Stand: 10.03.2020

Betriebsanweisung zu Coronavirus (Russisch) Stand: 10.03.2020

Betriebsanweisung zu Coronavirus (Rumänisch) Stand: 10.03.2020

 

Neue Vermittlungsplattform der Maschinenringe! Stand: 23.03.2020

Anleitung: Arbeiten mit der Vermittlungsplattform "Das Land hilft" Stand: 02.04.2020 Newsletter 37

 

Information zu Transit für Saisonarbeitskräfte - Stand: 19.03.2020 

und Pendlerbescheinigung - Stand: 19.03.2020

 

Aktuelle Situation bei Saisonarbeitskräften - Stand: 16.03.2020

 

Aktuell: Studentinnen und Studenten für Frühjahrsarbeiten im Hopfen gesucht!".

https://www.deutscher-hopfen.de/de/Links/Arbeiten-im-Hopfen 

Arbeitsverträge und Fragebogen für Saisonarbeitnehmer

Befristeter Arbeitsvertrag und UVV deutsch-bulgarisch

Befristeter Arbeitsvertrag und UVV deutsch-kroatisch

Befristeter Arbeitsvertrag und UVV deutsch-polnisch

Befristeter Arbeitsvertrag und UVV deutsch-rumänisch

Befristeter Arbeitsvertrag und UVV deutsch-slowakisch

Befristeter Arbeitsvertrag und UVV deutsch-tschechisch

Befristeter Arbeitsvertrag und UVV deutsch-ungarisch

Befristeter Arbeitsvertrag deutsch-slownisch

Befristeter Arbeitsvertrag für inl. Saisonarbeitskräfte

 

Fragebogen zur Feststellung der Versicherungspflicht-Versicherungsfreiheit bulgarischer Saisonarbeitnehmer

Fragebogen zur Feststellung der Versicherungspflicht-Versicherungsfreiheit englischer Saisonarbeitnehmer

Fragebogen zur Feststellung der Versicherungspflicht-Versicherungsfreiheit kroatischer Saisonarbeitnehmer

Fragebogen zur Feststellung der Versicherungspflicht-Versicherungsfreiheit polnischer Saisonarbeitnehmer

Fragebogen zur Feststellung der Versicherungspflicht-Versicherungsfreiheit rumänischer Saisonarbeitnehmer

Fragebogen zur Feststellung der Versicherungspflicht-Versicherungsfreiheit slowakischer Saisonarbeitnehmer

Fragebogen zur Feststellung der Versicherungspflicht-Versicherungsfreiheit slowenischer Saisonarbeitnehmer

Fragebogen zur Feststellung der Versicherungspflicht-Versicherungsfreiheit tschechischer Saisonarbeitnehmer

Fragebogen zur Feststellung der Versicherungspflicht-Versicherungsfreiheit ungarischer Saisonarbeitnehmer

Link für on-line Meldungen zur Sozialversicherung

Personalbogen für Sozialversicherung (Erklärung zur kurzfristigen Beschäftigung für deutsche bzw. in Deutschland lebende Aushilfskräfte)